Tischtennis
Donnerstag, den 16. November 2017 um 19:27 Uhr

Erfolge bei den TT-Bezirksmeisterschaften

Bei den diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Kirchzarten nahmen in der Herrenkonkurrenz vier Spieler des FSC Biengen teil und am Ende des Tages auch mit tollem Erfolg. So gelang es Jacob Fink und Thomas Gössel im Einzel Herren C bis ins Halbfinale vorzustossen. Während Thomas Gössel sein Spiel in fünf Sätzen gewinnen konnte, unterlag Jacob Fink in der Verlängerung des Entscheidungssatzes seinem Gegner äusserst knapp mit 10:12. Dadurch wurde letztendlich ein vereinsinternes Endspiel knapp verhindert. Während Jacob Fink sich trotzdem über den gewonnenen 3. Platz freuen durfte, gewann Thomas Gössel auch noch das anschliessende Finale und wurde Bezirksmeister.
Das gleiche Ziel hatte anschliessend auch das Doppel Ian Kaven / Jacob Fink vor Augen. Sie  erreichten das Endspiel der Herren C - Doppelkonkurrenz. In einem hochklassigen Finale mussten sie sich allerdings in der Verlängerung des 5. Satzes geschlagen geben, trugen aber durch ihren 2. Platz sehr zum erfreulichen Gesamtergebnis bei.
In der Jugendkonkurrenz gingen diesmal nur 5 Spieler-/innen an den Start. Hier erreichte Anna Viertel bei den Mädchen U-13 in der Einzelkonkurrenz einen tollen dritten Platz und gewann mir ihrer zugelosten Doppelpartnerin aus Suggental anschliessend sogar das Finale der Doppelkonkurrenz. Ebenfalls im Doppel sicherten sich bei den Jungen U-11 Boas Kargin und Fynn Gössel den 3. Platz. 

 
Sonntag, den 07. Mai 2017 um 12:44 Uhr

Vereinsmeisterschaften der Tischtennisspieler

  

Auch die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisspieler des FSC Biengen verliefen wieder mit vielen spannenden und tollen Ballwechseln. Im Jugendbereich gingen insgesamt 25 Jugendspieler an den Start. Für die jüngsten Spieler und welche die noch nicht so lange im Tischtennis sind wurde eine spezielle Übungsrunde durch Jugendleiterin Renate Bösch ausgetragen.

Bei den U11-Jungen gab es eine Gruppe mit 8 motivierten Jugendlichen, welche im Modus „jeder gegen jeden“ gegeneinander antraten. Hier sicherte sich Fynn Gössel den Vereinsmeisterpokal vor Boas Kagin und Tim Reppig.
Die älteren Spielerinnen und Spieler ließ man gemeinsam in 2 Gruppen spielen und wertete die Ergebnisse anschließend getrennt, wobei bei den U-15 und U-18 Jungen auch noch Endspiele ausgetragen wurden. Bei den U13-Jungen wurde Mika Otte neuer Vereinsmeister und bei den U13-Mädchen gewann Svenja Schöpflin diesen Titel durch einen knappen 3:2-Sieg über Anna Viertel.
Spannend ging es auch bei den U15-Jungen zu. Hier unterlag Sedat Yüksekkaya im Halbfinale knapp Jonas Gabriel und auch Leon Salvamoser musste sich Felix Meisen geschlagen geben. Das Finale gewann dann Jonas Gabriel und sicherte sich die Vereinsmeisterschaft vor Felix Meisen. Auf den dritten Platz landete Sedat Yüksekkaya durch einen 3:2-Erfolg über Leon Salvamoser. Bei den U15-Mädchen wurde Melissa Liebau neue Vereinsmeisterin und das Finale der Jungen U-18 gewann Fabian Maas vor Fabio Sütterlin.
Neben den Pokalen für die Vereinsmeister gab es für alle Jugendlichen Medaillen und Urkunden. Das leibliche Wohl wurde wieder bestens über Sieglinde Schwarz und durch die Kuchenspenden der Eltern sichergestellt. Um die restliche Organisation kümmerten sich Renate Bösch, Stefanie Meisen, Isabell Schmidt, Jacob Fink und Thomas Gössel. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für das wertvolle Engagement.
Am Nachmittag traten dann die Erwachsenen an und kürten ihre Meister. Da sich diesmal nur 9 Teilnehmer einfanden, spielte man in einer Gruppe jeder gegen jeden und erlebte eine Vereinsmeisterschaft wie man sie sich wünscht: Spaß, enge Spiele und ein knappes Ergebnis. Wie eng es herging zeigt alleine die Tatsache dass kein Spieler ohne Niederlage das Turnier beendete und zweidrittel der Spiele über 4 bzw. 5 Sätze gespielt wurden. Am Ende setzte sich aufgrund des besseren Satzverhältnisses der alte und nun auch wieder neue Vereinsmeister Ian Kaven verdient durch und darf den Wanderpokal ein weiteres Jahr in seinem Haus ausstellen. Herzlichen Glückwunsch! Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses landete Rückkehrer Joachim Prinzbach auf dem zweiten Platz. Auf den dritten Platz landete wiederum nur aufgrund des besseren Satzverhältnisses Thomas Gössel vor Jacob Fink. Aber auch dahinter blieb es durch die Bank hinweg eng. Sven Schenk, Ralf Kehrwisch, Juan Bogantes und Andreas Schwarzkopf trugen dazu bei, dass es bis zur letzten Spielrunde spannend und offen blieb. Vereinsmeisterin der Damen wurde ebenfalls Vorjahressiegerin Isabell Schmidt, welche diesmal allerdings ohne direkte Konkurrentin bei der Herrenrunde mitspielte.
Wie jedes Jahr ließ man anschließend die Meisterschaft gemütlich ausklingen und konnte auch diesmal wieder auf eine gelungene Vereinsmeisterschaft zurück blicken. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Meister und Spieler die mitgemacht haben.

 
Sonntag, den 12. März 2017 um 18:32 Uhr

Erfolgreiche Spieler-/innen bei der Tischtennis-Bezirksrangliste 

   

Swenja Schöpflin, Fynn Gössel, Melissa Liebau, Anna Viertel, Sedat Yüksekkaya, Fabian Maas, Felix Meisen

 
Donnerstag, den 20. April 2017 um 18:57 Uhr

Tischtennis: Erfolgreicher Saisonabschluß für die 1. Herren des FSC Biengen

Mit einem sehr guten 3. Platz beendet die 1. Herrenmannschaft des FSC Biengen die Tischtennissaison 2016/2017. Das letzte Spiel gegen die starke Mannschaft der SPVGG Untermünstertal endete 9:3 für die Biengener. Das Hinspiel hatte Untermünstertal noch mit 9:3 gewonnen. "Für uns war das die erfolgreichste Saison für die Herren seitdem es Tischtennis beim FSC Biengen gibt", sagt Mannschaftsführer und Spitzenspieler Thomas Gössel. "Natürlich wäre der zweite Platz und damit die Relegation das Sahnehäubchen auf dieser tollen Saison gewesen. Aber wir sind auch so sehr zufrieden mit uns", so Gössel weiter.
Sieht man sich den gesamten Verlauf der Saison an, so hat sich die 1. Herrenmannschaft nur zwei „Ausrutscher“ geleistet: Die Niederlage im Hinspiel in Untermünstertal und das hart umkämpfte Unentschieden im Rückspiel in Bad Krozingen. Bei einer äußerst knappen Liga mit sechs starken Teams, die sich hinter der unbesiegten Mannschaft des TV Wolfenweiler-Schallstadt Hoffnungen auf den zweiten Platz machten, war das am Ende entscheidend. Der zweite Platz ging letztlich verdient an die Mannschaft des TTC Borussia Grißheim, nur zwei Punkte vor dem FSC Biengen.
"Unser Blick geht schon in die nächste Saison", so Gössel, "wir haben im letzten Jahr mit Ian Kaven und Sven Schenk zwei starke neue Spieler bekommen, dazu unsere bewährten Leistungsträger Jacob Fink, Ralf Kehrwisch und Markus Ewers. Und wenn mal jemand nicht spielen kann, zählen wir auf unseren Joker Bernd Kleimeier. Wir können auf allen Positionen punkten und jeder kann mal einen schwächeren Tag haben, ohne daß gleich eine Niederlage droht." Also Aufstieg in der nächsten Saison? Es bleibt spannend.
 
Saisonabschluß 1. Herrenmannschaft FSC Biengen (es fehlt: Sven Schenk)
 
Das Tischtennisjahr 2016/2017 neigt sich somit seinem Ende zu. Der FSC Biengen hat allerdings noch einen sehr wichtigen Termin: Die jährliche Vereinsmeisterschaft aller Altersklassen am 06. Mai in der Biengener Merowingerhalle.
I.K.
 
Dienstag, den 20. Dezember 2016 um 19:24 Uhr

Tischtennis: Tolle Hinrunde der 1. Herren des FSC Biengen

Die 1. Herrenmannschaft des FSC Biengen beendet die Hinrunde auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz. Im Abschlussspiel beim Tabellendritten TTV Auggen IV 
gelang ein hart umkämpfter 9:6 Sieg und damit die unerwartete Vizemeisterschaft nach der Vorrunde.
Dabei brauchte die 1. Herrenmannschaft einige Wochen um in dieser Saison ihren Rhythmus zu finden. Drei Niederlagen in der ersten Hälfte der Hinrunde mussten verkraftet werden. Doch durch vier Siege in den letzten vier Spielen schaffte der FSC den Sprung auf den zweiten Platz und kann nun mit gestärktem Selbstvertrauen in die Rückrunde starten. "Wir sind in dieser Saison auf allen Position sehr gut aufgestellt. Wenn ein Spieler mal nicht so gut drauf ist, kann dies durch die anderen Spieler ausgeglichen werden. Wir können auf allen Positionen punkten, das hat in der Hinrunde toll geklappt", sagt Mannschaftskapitän Thomas Gössel.
Nur der unbesiegte "Herbstmeister" TV Wolfenweiler-Schallstadt liegt vor Biengen. Das Leistungsniveau der Liga ist in dieser Saison sehr ausgeglichen, der siebt platzierte Bad Krozingen III liegt nur zwei Punkte hinter dem FSC Biengen. Die Rückrunde wird also spannend!
Zusätzlich zur tollen Hinrunde schaffte die 1. Herren des FSC Biengen mit einem 4:1 Sieg gegen die zweite Mannschaft des TTC Suggental den Einzug in das Viertelfinale des Pokalwettbewerbs. Auch dieses Spiel war hart umkämpft, vier Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden bis Jacob Fink mit einer tollen Leistung den entscheidenden vierten Punkt für den FSC Biengen holte.
Das Jahr 2016 endet also für die Tischtennis-Herren des FSC Biengen erfolgreich. Dies wurde dementsprechend am vierten Advent daheim in der Merowingerhalle im schönen Biengen zusammen mit der Tischtennis-Abteilung gebührend gefeiert.
I.K.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 15