Vereinsmeisterschaften Tischtennis

Die Tischtennisabteilung des FSC Biengen fĂŒhre Mitte April ihre diesjĂ€hrigen Vereinsmeisterschaften aus. Auch diesmal konnten wieder zahlreiche schöne und spannende Spiele gesehen werden.
Den Vereinsmeistertitel bei den jĂŒngsten Spielern (unter 13 Jahren) sicherte sich Maximilian SchĂ€uble vor Thorben Schneider und Lewin Plein.

 


In der Altersklasse unter 15 Jahren holte sich Tilo Klosa ungeschlagen den Vereinspokal vor Aaron Schneider und Christopher Hörsch.

 

Spannender ging es bei den Àlteren Jugendlichen (unter 19 Jahre) zu. Hier entschied am Ende nur das bessere SatzverhÀltnis zugunsten von Fynn Gössel, der sich dadurch den Vereinsmeisterpokal sicherte. Knapp dahinter landete Vorjahressieger Luis Maier auf dem zweiten Platz vor Mika Otte.

Im anschließenden Herrenwettbewerb, welcher am Nachmittag ausgespielt wurde, waren auch alle U19-Spieler mit am Start. Wie gewohnt startete man mit zwei Gruppen Ă€hnlicher StĂ€rke. Dort sorgten insbesondere Luis Maier und Fynn Gössel fĂŒr große Überraschungen. Luis landete in der einen Gruppe hinter Ralf Kehrwisch auf dem zweiten Platz und lies dabei Titelverteidiger Thomas Gössel hinter sich. Noch besser gelang es Fynn Gössel in der anderen Gruppe. Er siegte dort u.a. ĂŒber Ian Kaven und Andreas Schwarzkopf und beendete die Gruppenphase sogar als Erster. Als Gruppenzweiter folgte ihm aber auch Ian in das Halbfinale. In den nun folgenden Halbfinalspielen behielt einerseits Fynn mit 3:1 SĂ€tzen gegen seinen U19-Mannschaftskollegen Luis die Oberhand und auf der anderen Seite setzte sich Ian in einem Ă€ußerst spannenden Spiel am Ende knapp mit 3:2 gegen Ralf durch. Das folgende Spiel um Platz 3 entschied dann Ralf gegen Luis fĂŒr sich.

Im Endspiel trafen Ian und Fynn erneut aufeinander, nachdem sie ja bereits in der Gruppenphase gegeneinander angetreten waren. Routinier Ian hatte aber diesmal einen besseren Start und ging mit 2:0 in FĂŒhrung. Jugendspieler Fynn ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und entschied die darauffolgenden SĂ€tze fĂŒr sich und zum 2:2 Ausgleich. Die Spannung war kaum zu ĂŒberbieten und in einem abwechslungsreichen letzten Satz setzte sich Fynn am Ende knapp mit 11:9 durch und sicherte sich fĂŒr alle unerwartet erstmalig den Herren-Vereinsmeistertitel. Herzlichen GlĂŒckwunsch!

Die Herren durften sich am Ende damit abfinden das nun doch bereits eine «Wachablösung» stattgefunden hat. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an unser Jugend-Trainerteam.
Ebenso vielen Dank an die vielen Kuchenspenden und der zahlreiche Besuch der Eltern wĂ€hrend der Jugendveranstaltung. Die ganze Tischtennisabteilung bedankt sich darĂŒber hinaus wie jedes Jahr bei ihrer treuen Seele Sieglinde Schwarz, welche sich wieder einmal bestens um Speis und Trank und alles drum herum gekĂŒmmert hat. Danke!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.